Social Walk

Es handelt sich um Spaziergänge von bis zu fünf Hunde-Halter-Teams unter Anleitung.

 

Ziel: Das Ziel des Social Walks ist es, daß die Hunde lernen, dass sie Hunde- aber auch Menschen- und Objektbegegnungen (beweglich oder unbeweglich) ohne Frust, Angst oder gar Aggression erleben können.

 

Sie als Halter lernen unter Anleitung Ihren Hund zu ’lesen’, konfliktträchtige Situationen vorausschauend zu erkennen und den Hund so zu führen, dass Sie ihm Sicherheit und Vertrauen vermitteln, um so z. B. Konflikte, Frust oder Angstsituationen zu vermeiden. Ganz nebenbei arbeiten Sie gemeinsam an der Bindung zueinander und haben Spaß mit und in der Gruppe.

 

Gründe für eine Teilnahme können u. a. sein:

  • Aggressionsverhalten
  • Unsicherheit / Angst
  • geringe oder sogar mangelnde Impuls- und/oder Frustrationskontrolle (Ihr Hund ist freundlich, möchte aber zu jedem Artgenossen oder Menschen hin)

 Inhalt u. a.:

  • Leinenhandling
  • Ausdrucksverhalten des Hundes in unterschiedlichen Situationen erkennen lernen
  • Management im Alltag
  • Begegnungstrainings mit Menschen, Hunden, Objekten
  • Leinenführigkeitsübungen
  • diverse Übungen (Alternativverhalten, Gehorsam, Aufmerksamkeit, Impulskontrolle, ...)
  • gemeinsames Erleben in der Gruppe (Suchspiele, gemeinsames Erkunden, ...)
  • Nachbesprechung

Während des gesamten Spaziergangs befinden sich alle Hunde an der Leine. Der individuell benötigte Abstand eines jeden Hundes wird jederzeit berücksichtigt. Es findet kein direkter Kontakt unter den Hunden statt.

  

Dauer: ca. 45 Minuten bis 1,5 Stunden (variiert, je nach Witterungsbedingungen, Stresslage der Hunde, ...)

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den Social Walk biete ich zusammen mit meiner Kollegin, Claudia Scho, aus Tecklenburg an, wobei eine von uns jeweils den Social Walk leitet und die andere mit ihrem eigenen Hund mitläuft. www.schos-hunde.de/