Social Walk - Hilfe bei aggressivem Verhalten an der Leine und mehr

Jede Gassirunde wird zum Spießrutenlauf?

 

Hundebegegnungen sind purer Stress für Sie und Ihren Hund? Eigentlich läuft Ihr Hund ja recht gut an der Leine, aber bei Hundebegegnungen gebärdet er sich wie wild (in die Leine springen, bellen, an der Leine zerren, vor- und zurückspringen, ...), verhält sich ängstlich oder zerrt wie wild an der Leine, weil er zu jedem anderen Hund hin möchte?

 

Nicht einfach nur ein Spaziergang mit Hunden:

Die Idee des Social Walks stammt von der norwegischen Hundetrainerin Turid Rugaas, die ganz besonders durch ihr Buch 'Calming Signals - Die Beschwichtigungssignale der Hunde' bekannt ist. 

 

Ziel: Das Ziel meines Social Walks ist es, daß Ihr Hund lernt, dass er Hunde- oder auch Menschen- und Objektbegegnungen erleben kann, ohne frustriert, ängstlich oder gar aggressiv meint, reagieren zu müssen.

 

Sie als Halter lernen unter Anleitung Ihren Hund zu ’lesen’, konfliktträchtige Situationen vorausschauend zu erkennen und den Hund so zu führen, dass Sie ihm Sicherheit und Vertrauen vermitteln, um so z. B. Konflikte, Frust oder Angstsituationen zu vermeiden. Ihr Hund lernt außerdem seine bisherigen Strategien über Bord zu werfen und Alternativen anzunehmen. Ganz nebenbei arbeiten Sie gemeinsam an der Bindung zueinander und haben Spaß mit und in der Gruppe.

 

Gründe für eine Teilnahme können sein:

  • Leinenaggression (häufig entstanden durch schlechte Erfahrungen im Welpenalter und / oder Frustration im Junghundalter; s. auch Blogartikel Welpenspielgruppen und -training)
  • Artgenossenaggression, häufig entstanden durch negative Erfahrungen mit Artgenossen, besonders in der Welpen- und Junghundzeit und leider meistens in Hundeschulen
  • Verbellen von Menschen, Objekten, Artgenossen, anderen Tieren
  • Unsicherheit und Angst
  • Ihr Hund ist freundlich, möchte aber zu jedem Artgenossen oder Menschen hin

 Inhalte u. a.:

  • Leinenhandling
  • Ausdrucksverhalten des Hundes in unterschiedlichen Situationen erkennen lernen
  • Management im Alltag
  • Veränderung der Emotionslage des Hundes bei Begegnungen
  • Begegnungstrainings
  • Leinenführigkeitsübungen
  • diverse Übungen je nach Bedarf des Halter-Hund-Teams (Alternativverhalten, Gehorsam, Aufmerksamkeit, Impulskontrolle, kleine Mutproben, ...)
  • gemeinsames Erleben in der Gruppe (Suchspiele, gemeinsames Erkunden, ...)
  • Nachbesprechung

Während des gesamten Spaziergangs befinden sich alle Hunde an der Leine. Der individuell benötigte Abstand eines jeden Hundes wird jederzeit berücksichtigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Social Walks gehe ich individuell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten jedes Hundehalterteams ein, bei mir gibt es kein 'da muss er durch', wir orientieren uns immer am schwächsten Glied, und darum ist der Walk besonders auch für kleine Hunde und Hunde mit Angstverhalten geeignet. Es findet kein direkter Kontakt unter den Hunden statt.

  

Treffen: wöchentlich

Dauer: ca. 45 Minuten bis 1,5 Stunden (variiert, je nach Witterungsbedingungen, Stresslage der Hunde, ...)

Keine Verpflichtung auf Zeit: Sie nehmen solange teil wie Sie möchten, bzw. bis Sie der Meinung sind, dass Sie denn Alltag gut oder sogar problemlos meistern können.

 

Wir gehen an unterschiedlichen Orten im Raum Westerkappeln, Mettingen, Ibbenbüren, westlich um Osnabrück, Tecklenburg und Lengerich. Sie sollten also bereit sein, für sich und ihren Hund, auch mal einige Kilometer zu fahren.

 

Vor einer Teilnahme am Social Walk ist eine Einzelstunde notwendig, damit ich Sie und Ihren Hund und Verhalten und Kommunikation zueinander auf einem gemeinsamen Spaziergang kennenlerne.

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den Social Walk biete ich in der Regel zusammen mit meiner Kollegin, Claudia Scho, aus Tecklenburg an, wobei häufiger eine von uns jeweils den Social Walk leitet und die andere mit ihrem eigenen Hund mitläuft. www.schos-hunde.de/

 


Impressionen vom Social Walk