Leinenführigkeitstraining unterwegs

Hund sitzt und wartet angeleint

An der lockeren Leine entspannt mit dem Hund unterwegs. Eine schöne Vorstellung, oder?

 

In diesem Kurs klären wir,  warum Ihr Hund an der Leine zieht und erarbeiten die passende Lösung für Sie als Team. Das Training besteht aus Spaziergängen mit je einem Theorieteil und vielen praktischen Übungen und Tipps. Sie erhalten auf Sie als Team abgestimmt, Übungsaufgaben für zuhause, so dass wir im Laufe der Zeit die Herausforderungen steigern können.

 

Wo: an verschiedenen Orten im Raum Lengerich, Tecklenburg, Ibbenbüren, Westerkappeln und westlich von Osnabrück

 

Wann: zwei-wöchentlich*

 

Dauer einer Trainingseinheit: 60-90 Minuten (variiert je nach Witterungsbedingungen und Stresslage der Hunde)

 

Preis: 20 € / Trainingseinheit

 

Kursdauer: 4-6 Trainingseinheiten, je nach Fortschritt / Bedarf der Teilnehmer

 

Teilnehmerzahl: bis zu 4 Hunde-Halter-Teams pro Trainer (da ich den Kurs eventuell zusammen mit meiner Kollegin, Claudia Scho durchführe, kann es sein, dass wir auf Abstand in zwei Gruppen mit bis zu 4 Teams oder mit einem Team von 6 unterwegs sind).

*Das Training findet im zwei-wöchentlichen Rhythmus statt, damit Sie zwischenzeitlich genug Zeit haben, das Erlernte umzusetzen.

 

Voraussetzungen:

  • kein Aggressionsverhalten gegenüber Menschen oder Artgenossen (Wohlfühlabstand eines jeden Hundes wird grundsätzlich beachtet)
  • kurze und lange Führleine (keine Retrieverleinen, je nach Hundegröße 1-2 m und 3-5 m)
  • Geschirr (kein Erziehungsgeschirr, breite gepolsterte Riemen)
  • Ihr Hund sollte einige Grundkommandos beherrschen. Außerdem sollte er ansprechbar sein und in der Lage Leckerchen anzunehmen. Sollten die letzten beiden Punkte nicht der Fall sein, bereite ich Sie gerne in Einzelstunden auf den Kurs vor.
  • Keine läufigen Hündinnen
  • Hund ist gesund und frei von Parasiten

 

Inhalte (Theorie und Praxis):

  • Vorbesprechung / Nachbesprechung (Stand der Dinge und Theorie)
  • gemeinsames Spazierengehen mit Einführung hilfreicher Signale, Lesen  und Verstehen der Hundesprache, gemeinsamem Erleben und mehr Orientierung am Halter
  • diverse Leinenführigkeitsübungen unter langsam steigenden Herausforderungen

Vor einer Teilnahme ist eine Einzelstunde (Abrechnung im 15-Minutentakt) notwendig, damit ich Sie und Ihren Hund und seine Motivation zum Leineziehen kennenlerne.

 

Bei Leinenaggression empfehle ich Einzelstunden und / bzw. eine (anschließende) Teilnahme am Social Walk.