Abenteuer- und Mutmachspaziergänge für ängstliche und sozial und/oder umweltunsichere Hunde

Hund ist in der aktuellen Situation unsicher

(M)eine Herzensangelegenheit

 

Sie haben einen schüchternen, ängstlichen oder unsicheren Hund? Oder Sie haben vielleicht gerade einen bereits erwachsenen Hund übernommen und wollen ihm den Start in sein neues Leberen erleichtern? Nicht nur bei uns Menschen kann Angst Auswirkungen auf unser ganzes Leben und unsere Einstellung dazu haben. Auch bei unseren Hunden unterdrückt Angst häufig Freude an Erkundung, Spiel, sozialer Nähe und schränkt die Lebensfreude ein.

 

Ziel dieses Kurses ist Ihrem Hund zu vermitteln 'Das Leben ist schön' und es gibt Menschen auf die ich immer vertrauen kann.

 

Wo: an wechselnden Orten im Raum Osnabrück, Tecklenburg, Lengerich, Westerkappeln und Ibbenbüren

 

Wann: wöchentlich

 

Preis: 15 € pro Hund-Halter-Team und Spaziergang

 

Dauer pro Spaziergang: 45 -90 Minuten (variiert je nach Witterungsbedingungen, Stresslage der Hunde, ...)

 

Keine Teilnahmeverpflichtung auf Zeit: Sie nehmen solange teil, wie es für Sie und Ihren Hund sinnvoll ist. Erste deutlich spür- und sichtbare Ergebnisse sind bei den meisten Hunden bereits nach einigen Wochen zu sehen. Bei tiefsitzender Problematik kann es aber auch bis zu einigen Monaten dauern. Der Beginn eines neuen Lebens für Sie und Ihren Hund ist es aber in jedem Fall wert nicht aufzugeben. Nach einer längeren Teilnahme ist ein langsames Ausschleichen über einige Wochen empfehlenswert. Wenn ein Platz frei ist, sind ehemalige Teilnehmer immer wieder gern gesehene Gäste, die neuen Teilnehmern auch gleich Mut machen können (Mensch und Hund).

 

Teilnehmerzahl: bis zu 4 Hunde-Halter-Teams pro Trainer (da ich den Kurs eventuell zusammen mit meiner Kollegin, Claudia Scho durchführe, kann es sein, dass wir auf Abstand in zwei Gruppen mit bis zu 4 Teams oder mit einem Team von 6 unterwegs sind).

 

Vor einer Teilnahme ist eine Einzelstunde notwendig, damit ich Sie und Ihren Hund und Verhalten und Kommunikation zueinander auf einem gemeinsamen Spaziergang kennenlerne.

 

Voraussetzungen:

  • kein Aggressionsverhalten (Wohlfühlabstand jedes Hundes wird grundsätzlich beachtet). Im Falle von Aggressionsverhalten gegenüber Mensch und/oder Tier helfe ich Ihnen gerne zuerst in Einzelstunden und dann eventuell mit einer Teilnahme am Social Walk
  • lange Führleine (je nach Hundegröße 3-5 m)
  • Doppelte Sicherung: Geschirr (breite gepolsterte Riemen) und Halsband oder Sicherheitsgeschirr, kein Erziehungsgeschirr
  • Ihr Hund sollte einige Grundkommandos beherrschen. Außerdem sollte er ansprechbar sein und in der Lage Leckerchen oder sonstige Belohnungen (Umweltbelohnungen, Spiel, Lobworte,…) anzunehmen.
  • Keine läufigen Hündinnen
  • Hund ist gesund und frei von Parasiten

 

Inhalte:

  • Vor- und Nachbesprechung
  • Viele praktische Übungen (‚Mutproben‘, sinnvolle Signale, …)

 

Bitte beachten Sie: Dieses Training kann kein Einzeltraining oder gar eine Therapie bei ausgeprägter Angst oder Furcht, die mit starken körperlichen Symptomen einhergehen, ersetzen. In diesen Fällen helfe ich Ihnen gerne mit einer geeigneten Therapie.